Factoring für Insolvenzverwalter

Factoring für Insolvenzverwalter bietet Factoringlösungen für Unternehmen in der Insolvenz

Wir  bieten schnelle Liquidität in der Insolvenz und Restrukturierung – im vorläufigen und eröffneten Insolvenzverfahren sowie im Verfahren der Eigenverwaltung.

Finanzierungsinstrument im vorläufigen und eröffneten Insolvenzverfahren sowie im Verfahren der Eigenverwaltung.

Unsere Factoringzentrale arbeitet mit Factoringgesellschaften zusammen, die für Firmen in der Insolvenz ausreichend Liquidität mittels Factoring schaffen. Damit wird der Baustein Liquidität unterstützt und der Turnaround perfekt gemeistert.

  • Die Factoringgesellschaft kauft alle Forderungen aus dem Geschäftsbetrieb des Factoringkunden an und zahlt innerhalb von 1 bis 2 Tagen einen Großteil (bis zu 90 Prozent der Bruttorechnungssumme) der angekauften Rechnungen aus. Direkte Ausnahme ist das Baugewerbe.
  • Für die angekauften Forderungen besteht ein 100%-iger Zahlungsausfallschutz.
  • Die Factoringgesellschaft übernimmt das Debitorenmanagement inklusive Mahnwesen und Beitreibung

Bei Factoring in der Restrukturierung und Insolvenz ist je nach Verfahrensart ein Sanierungsgutachten mit positiver Fortführungsprognose bzw. ein Insolvenzplan bei Insolvenzplanverfahren erforderlich.

Für Fragen und weitere Informationen zur Liquiditätsverschaffung  als auch ob die Lieferungen / Leistungen bzw. das vorliegende Geschäftsmodell factorabel sind, steht Ihnen Holger Käunicke gern unter den folgenden Kontaktdaten zur Verfügung:

Linkempfehlungen:

 

Zusammenfassung

Liquidität durch Vorfinanzierung von Forderungen, 100%-igem Schutz vor Forderungsausfällen und einem professionellen Debitorenmanagement der Facatoringgesellschaft.

Sprechen Sie uns an, denn Factoring ist nicht nur für Firmen in Sondersituationen genial sondern auch für den Unternehmensalltag.